Der Düren spüren-Tipp: Das Stadtfest

Die chinesische Partnerstadt Jinhua hat Düren einen Pavillon geschenkt, der in der Alten Stadtgärtnerei aufgebaut und Sonntag eröffnet wird.

Das Stadtfest noch großartig anzupreisen, hieße Eulen nach Athen zu tragen.
Gut, die griechische Hauptstadt gehört nicht zu den Partnerstädten Dürens und ist somit am Wochenende nicht an der Rur vertreten (könnten die sich auch gar nicht leisten. Die deutsche Kanzlerin verlangt bedingungsloses sparen…). Statt dessen sind aber Delegationen aus Altmünster, Valenciennes, Cormeilles und Strjy (Ukraine) beim Stadtfest. Und aus Jinhua, der chinesischen Partnerstadt. Die besteht neun Jahre. Als Geschenk haben die Gäste aus dem Reich der Mitte einen Glücks-Pavillon in der alten Stadtgärtnerei aufbauen lassen. Sonntag wird das Schmuckstück eröffnet. Und noch eine Partnerschaft wird besonders gefeiert: 40 Jahre Altmünster. Die Österreicher kommen mit 140 Leuten – alle Hotels in und um Düren dürften also ausgebucht sein wegen des Stadtfestes, das wieder mit einer bewährten Mischung aus Show, Musik, anderweitiger Kultur und einem Kindertrödelmarkt aufwartet. Bestimmt gibt es auch Griechen, die in irgendeiner Form am Stadtfest beteiligt sind oder an den drei Tagen in die City kommen. Sie sind gern gesehene Gäste, aber das noch weiter zu betonen hieße irgendwie auch, Eulen nach Athen zu tragen.
Das wollen wir nicht.

Das Stadtfestprogramm: http://www.cityma.de/cms/index.php
und: http://www.ig-city-dueren.de/

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height="">