Zeig’ doch mal die Bilder: Fotos vom Dürener Karnevals-Zug

zoch

Gott sei Dank blieb es trocken. Die Sonne schien sogar. Erst danach kam der große (Schnee-)Regen. Der Dürener Zug bot wieder ein farbenprächtiges Bild. 25000 Besucher waren an der Strecke, sagt die Polizei. Mehr als 2200 Menschen waren im Zug. Und es gab sogar Motto-Wagen. So wurden die Stadthalle und der geplatzte Hotelneubau oder [...]

Zeig’ doch mal die Bilder: Der Kinderkarnevalszug war eine Wucht!

kinderzug

Kompliment! Von dem Zug kann sich der Richtige, der Große, eine Scheibe abschneiden. Tolle, bunte Gruppen, jede Menge gute Laune – das war klasse. Der 6. Kinderkarnevalszug in Düren war eine Wucht. Tausende Zuschauer am Straßenrand in der City waren eine würdige Kulisse. Also, genug der Vorrede, nun lässt Düren spüren Bilder sprechen. Kleine [...]

Zeig’ doch mal die Bilder: Das 33. Stadtfest

stadtfest teaser
http://www.youtube.com/watch?v=WyWZZgXEPUU”>httpv://www.youtube.com/watch?v=WyWZZgXEPUU

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Deshalb nur so viel: das 33. Stadtfest in Düren war ein Erfolg. Show, Folklore, Musik… Für jeden dürfte etwas dabei gewesen sein – und offenbar sieht das auch Petrus so, denn er ließ den angekündigten Regen einfach weiterziehen. Und wir lassen nun unsere Bilder sprechen. Viel Spaß [...]

Zeig`doch mal die Bilder: So schön war der Karnevalszug in Düren…

Prinzenpaar

Wie an Weiberfastnacht schon: Petrus muss ein ganz besonderer Karnevalist sein und Düren dabei speziell im Blick haben: der Karnevalszug am Orchideensonntag ging bei Traumwetter. 25000 standen nach Polizeiangaben an den Straßen, um den 2000 Uniformierten, 500 Musikgruppen und Dürens Prinzenpaar Ulrich I. und Katharina I. zuzujubeln. Zuvor fand der traditionelle Empfang im Rathaus [...]

Kleine Grillfeier...

Düren spüren schaut auch gerne mal über den Tellerrand… Bitte, sage keiner, man könnte bei dem Wetter nicht auch grillen. Geht nicht? Gibt´s nicht! Jedenfalls nicht in Bayern. Minus 16 Grad? Schnee ohne Ende? Das ist nun wirklich kein Grund, nicht die Würstchen aufs Rost zu legen. Aus dem wunderschönen Regensburg  kommen diese Fotos für unsere [...]

Bilder aus dem Wintergarten

Gabi Freitag, stellvertretende SPD-Bürgermeisterin von Düren, hat ein paar schöne Schneebilder aus Norddüren geschickt – und zwar aus ihrem „Wintergarten“, wie sie vielsagend und humorvoll formuliert. Sie schreibt: “Selbst die Schneemänner sind eingeschneit…

… unsere Sitzgelegenheiten um die Feuerstelle sehen auch lustig aus…  … und unser Vogelhaus ist trotz Dachlawinengefahr gut besucht…”  Düren spüren spricht ein [...]

Die Winter-Idylle

Düren spüren-Leser Jürgen Schulz aus Derichsweiler hat drei schöne Fotos geschickt, als er sich durch den Tiefschnee nach Gürzenich kämpfte. Herzlichen Dank. Wie alle Bilder, die dieser Tage gemacht werden, haben sie einen bleibenden Wert. So viel Schnee lag lange nicht. Insofern werden wir uns noch lange erinnern, an die weiße Weihnacht damals, 2010, [...]

Ein Wintermärchen

Peter Borsdorff (wir brauchen ihn nicht mehr näher vorzustellen), Peter Borsdorff hat uns ein schönes Foto aus dem Burgauer Wald geschickt. Er nennt es: Wintermärchen. Aufgenommen hat er es bei einem seiner Läufe (was übrigens gerade jetzt nach den Festessen keine schlechte Idee ist… Vielen Dank dafür. Und Peter Borsdorff läuft übrigens übermorgen wieder [...]

Schneeberge in der Nordstraße

Düren spüren-Leser Pierre Smeyers hat uns dieses Bild geschickt. Schneeberge in der Nordstraße, Birkesdorf. Vielen Dank dafür. Weiß eigentlich jemand, wann es in Düren jemals zuvor solche Schneemassen gegeben hat? Und wie gesagt: Wir freuen uns über alle Schnee-Fotos dieses Jahrhundert-Winters und veröffentlichen sie gerne. Bitte zuschicken unter info@dueren-spueren.de [...]

Machen, was zu machen ist...

Und gleich noch ein paar weitere Schneebilder. Die Freiwillige Feuerwehr Echtz hat sie Düren spüren geschickt – es geht um das, was in diesen Tagen zu tun ist. Löschgruppenführer René Hensch schreibt: ”Wir haben uns im sehr familiären Rahmen getroffen um…..Schnee zu schippen! Da wir ja für den „Dienst am Bürger“ gut gerüstet sein wollen [...]