“Einfach die Wände beschmiert…”

Rurbrücke

Hallo Düren,

machen wir uns ein Bild von Düren. Es geht nicht um Postkarten-Idylle, es geht um Eindrücke, Ansichten, Momente. Düren, wie es ist. Was macht das Städtchen aus? Wofür steht es? Was fällt auf, was nicht? Was gehört dazu, was nicht? Nennen wir unsere Reihe einfach “Postkarten-Rückseiten”. Weil nicht immer die Sonne scheinen muss, wirklich nicht.
Heute geht es um den Unterbau der Johannesbrücke an der Rur… weiterlesen

Das Bild zum Sonntag

rur-sonntag

Heute wollen wir für das “Bild am Sonntag” mal um zwei Ecken denken… Die Rur, hier fotografiert von der Johannesbrücke, führt so viel Wasser mit sich wie lange nicht. Das hat auch mit dem vielen Regen zu tun…

Und davon haben wir genug. Deshalb heute ein Foto von der gut gefüllten Rur – [...]

Das ist Düren – großes Ehrenwort!

rur

Düren von seiner schönen Seite. Düren so, wie man es vielleicht nicht erwarten würde. Wo man eher denkt: Nein, das ist nicht in Düren. Ist es aber doch: ein Fluss, Natur, Sonne, die sich in den Ästen bricht. Das ist Düren. Großes Ehrenwort. Die Rur, nicht weit weg von der Krügerbrücke zwischen DTV-Anlage [...]

“Düren spüren” sammelt ab heute Lieblingsorte – unser Favorit: die alte Stadtgärtnerei

stadtgärtnerei

Abends, wenn die Sonne nach Tagen wie diesen Feierabend macht, wäre das doch hier ein tolles Plätzchen: die alte Stadtgärtnerei an der Valencienner Straße. Wunderbares Licht, eine lauschige Bank, herrlich. Im Juni, wenn Damen-Fußball-WM ist, soll hier ein Public Viewing angeboten werden. Der Dürener Service Betrieb hat die alte Gärtnerei in den vergangenen [...]

Zwischendurch ein Düren spüren-Tipp

andro

Dürener Köpfe! Zwei Worte sind nur nötig, um das Konzept der Kulturtage auf Schloss Burgau zusammenzufassen. Die derzeit laufende 12. Auflage des Dürener Lions Club Marcodurum bietet Ausstellungen und Konzerte. Gestaltet von Künsltern, die einen Bezug zu Düren haben. Und es gibt Lesungen: Heute ist Andreas Drouve auf Schloss Burgau. Der promovierte Germanist spricht über [...]

Die Schatten des Frühlings

Frühling6


So schnell geht das. Und plötzlich sind wieder kurze Hosen angesagt, wie unser Bild auf der Johannesbrücke zeigt. Frühling im Städtchen. Sonne satt. So kann es bleiben. Düren spüren hat einige Fotos zu einer kleinen Geschichte zusammengestellt.

weiterlesen

Der Düren spüren-Tipp

rur

Die Rur an der Dr. Overhues-Allee: Wäre auch ein schöner Ort um zu Entspannen oder zu Lesen – falls das Wetter dem Frühlingsbeginn angemessen ist.

Vielleicht gibt es ja einen Zusammenhang: Am Wochenende (2o.3.)  ist offiziell Frühlingsanfang. Das wäre, nicht so ein Usselwetter wie gestern vorausgesetzt, eine gute Gelegenheit, nach draußen zu gehen, spazieren, [...]

Der Düren spüren-Tipp

Joggen im Burgauer Wald…

… spazieren an der Rur.

Heute nur ganz kurz, aus gegebenem Anlass: Das Wetter lässt nach, das ist normal im Herbst. Damit wir nicht so sehr nachlassen und am Ende noch kränkeln, dieser Tipp: Laufen im Burgauer Wald. Laufen, laufen, laufen. Allen Zipperlein davon laufen. Laufen stärkt das [...]

Das geheimnisvolle Kreuz

Ein schlichtes Kreuz an der Rur. Was hat es damit auf sich?

Es steht ein bisschen versteckt da, nahe des Rurufers zwischen Krügerbrücke und Lendersdorf. Links des Flusses, wenn man nach Süden schaut: ein schlichtes Kreuz. Ein geheimnisvolles Kreuz. Es steht auf einem Stein mit einer Inschrift. Und die gibt Rätsel auf: 15.9.1945 Hubert [...]

Pack' die Badehose ein

Es wirkt wie ein Gedenkstein. Ein Kind auf einem Fisch, gewissermaßen reitend und auf Dürens Fluss blickend. Ein paar Meter entfernt, nördlich der neu gebauten Bismarckbrücke, war das Rurbad. Heute ist das Schwimmen streng verboten,viel zu gefährlich wegen der Strömung an den Wehren. Das Steindenkmal ist übrig geblieben, außerdem ein paar Umkleidekabinen, die der [...]